Versicherungen vergleichen und sparen!
  Private Altersvorsorge Staatlich geförderte Pensionsvorsorge Risikolebensversicherung Lebensversicherung Kindervorsorge Fondsgebundene LV
Lebensversicherung
Nichts ist im Leben wichtiger als Ihr Leben.
 

Egal in welcher Lebensphase Sie sich gerade befinden mit der „Vermögen & Vermehren“ Lebensversicherung können Sie einerseits, Ihre Lebensträume verwirklichen, Ihren Lebensstandard in der Pension sichern und andererseits Ihre Familie durch einen Ablebensschutz bestens absichern.

Informieren Angebot
anfordern

„Lebensversicherungen können sehr vielseitig verwendet werden: als Pensionsvorsorge, als finanzielle Absicherung für die Hinterbliebenen im Ablebensfall, als Tilgungsträger oder als Besicherung für Kredite.“
AK Wien 12/2007
Ihre Vorteile
Finanzielle Absicherung
Garantierter Zinssatz
Kapitalgarantie
Keine Einkommenssteuer
Keine KEST
Stabiler Wertzuwachs

Unser Service
Berechnung der Pensionslücke
Kostenloses Individuelles Angebot
Mobiler Versicherungs-Service
Umfangreiche Informationen
Gratis Kundenhotline
 
 
Kostenlose Hotline
Wir beantworten gerne Ihre Fragen.
Mon.-Son. 09:00 bis 20:00 Uhr

01 789 41 41-0
Informieren

Österreicher versichern gerne ihr Leben

Die Österreicher haben ihr Leben gut versichert. Zumindest sagen das die Zahlen. Fast 10,8 Millionen bestehende Verträge mit einer Versicherungssumme von 188 Milliarden Euro weist der Jahresbericht 2006 des Versicherungsverbandes aus. Das sind 1,6 Versicherungsverträge pro Einwohner über 18 Jahre.

Das bedeutet nicht, dass die Menschen mehr um ihr Leben fürchten - im Gegenteil. Es geht eher um die Vermögenssicherung und Eigenvorsorge.

Lebensversicherungen für jede Lebenslage

Lebensversicherungen sind heute maßgeschneidert für die verschiedenen Bedürfnisse. Er- und Ablebensversicherungen sind vergleichbar mit befristeten Sparbüchern mit dem Vorteil, dass im Todesfall die Begünstigten vorzeitig die Vertragssumme erhalten.

Wie beim Sparbuch gibt es auch Zinsen, denn die Versicherung legt den Großteil des eingezahlten Kapitals, die "Deckungsrückstellung", über ihren "Deckungsstock" an, der aus Wertpapierveranlagungen, aber auch Immobilien, Hypothekendarlehen und anderen Anlagen besteht.

Dafür gibt es zunächst einmal den Garantiezinssatz. Das ist die Mindestverzinsung und ist in der Höchstzinssatzverordnung der Finanzmarktaufsicht FMA (Finanzmarktaufsicht) festgelegt. Dazu kommt noch die variable Gewinnbeteiligung, sodass die gesamte Bruttoverzinsung höher liegt - etwa 4,5 Prozent -, ist aber von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Die Wahl dieses Zinssatzes hat großen Einfluss auf die Höhe der versicherungstechnischen Rückstellungen, die von den Versicherungsunternehmen gebildet werden müssen.

Gewinnbeteiligung

Zusätzlich zur Garantieverzinsung berechnen die Versicherungen eine Beteiligung am Veranlagungsgewinn. Dadurch konnten viele Versicherungen die Gewinnbeteiligung heuer erhöhen, beispielsweise die Generali von 4,25 auf 4,6 Prozent. Dazu kommen je nach Vertrag noch Teile der Kosten-, Risiko- und Schlussgewinne, sodass man etwa bei der Generali mit einer Gesamtverzinsung von bis zu 5,5 Prozent rechnet. Auch Uniqa (4,25 Prozent), Wiener Städtische (4,5 Prozent), Allianz (4,5 Prozent) und Wüstenrot Versicherung (4,6 Prozent) haben ihre Gewinnbeteiligung zuletzt angehoben.

Der Gesamtertrag einer Lebensversicherung hängt also von verschiedenen Faktoren ab, die sowohl beim Versicherungsnehmer (Alter und Geschlecht) als auch beim Versicherer (Kostenstruktur, Berechnung der Deckungsrückstellung etc.) liegen. Daher sollte man vor Abschluss einer Polizze mehrere Offerte einholen und sie vergleichen.

 
 
 
Home   Kfz Versicherung   Krankenversicherung   Pension & Leben   Berufsunfähigkeit Haushalt & Eigenheim, Recht
  Firmen   Über Uns  AGB   Impressum  Kontakt